Unsere Geschichte (Neu)

„Zunächst stand ich ganz praktisch vor der Frage: Woher bekomme ich gesunde, „ehrliche“ Lebensmittel für meine Familie, meine Freunde und mich?!“, sagt Malte Reupert, Inhaber und Geschäftsführer von Biomare, rückblickend auf die Anfänge seines unternehmerischen Tätigseins im Lebensmittelhandel, „das war Ende der 1990er Jahre“. Die Antwort lag für ihn schon damals darin, selber aktiv zu werden für das, was er will. So führte ihn sein Engagement zur Gestaltung eines Unternehmens, das sich die Versorgung der Menschen mit ehrlichen, giftfreien, nährenden und schmackhaften Bio-Lebensmitteln zum Programm gemacht hat, zu 100% Bio, basierend auf vertrauensvollen und verlässlichen Kooperationen mit Bio-Produzenten und -Lieferanten sowie mit aktiver Vernetzung in die Region und darüber hinaus.

Wie alles begann…

1997Der Bio-Lieferservice geht an den Start
Im studentischen Kleinstunternehmen bringt der gelernte Landwirt Malte Reupert wöchentlich Gemüsekisten, darin vor allem regionale Erzeugnisse, zu einer Handvoll KundInnen in Leipzig.
1998Das erste Ladenprojekt
Als Wirtschaftstudent voller Tatendrang plant, finanziert und baut Malte Reupert gemeinsam mit Gleichgesinnten den ersten Bioladen im Leipziger Süden, in der Karl-Liebknecht-Str. 30/32 auf hundert Quadratmetern – für damalige Maßstäbe ein großer Laden! Die geschäftliche Partnerschaft brach jedoch schon Anfang 1999 auseinander und Malte Reupert ging fortan eigene Wege.
2000Übernahme des Biolädchens NATURZEIT in Leipzig-Connewitz
Die Kunden- und Umsatzzahlen der NATURZEIT steigen an – und: Die erste Mitarbeiterin wird eingestellt. Ein Jahr später kann der Laden auch mit Hilfe finanzieller Leihgaben aus dem Freundeskreis in die Bornaische Straße 3e/Nähe Wiedebachplatz umziehen. Firmiert unter Malte Reupert KG, biologische Lebensmittel & Drogeriewaren ist der Laden mit fünf Mitarbeitern auf 140 Quadratmetern Verkaufsfläche für einige Monate der größte Bioladen Ostdeutschlands!

Gedanken aus der Zeit:
Derweil stieg die Zahl der Bio-Supermärkte in den westdeutschen Bundesländern und in Berlin rasant an – und Malte Reupert war klar: Auch in Connewitz muss sich sein Bioladen weiterentwickeln, wenn er seinen Platz behaupten und nicht dauerhaft Einkommen unter dem Existenzminimum erwirtschaften soll. So stellte er damals als erster Bioladner Leipzigs die Kassen auf digital um und erweiterte das Warenangebot um ein frisches Fleisch- und Wurst-Sortiment. Zudem wurden die Kühlanlagen verbessert. Zum Team gehörten mittlerweile 9 Mitarbeitende. Bemerkenswert auch – und heute kaum mehr vorstellbar: Das Geschäft florierte über drei Jahre hinweg ohne Schild und Werbung am Haus. Und 2006 war die erste Umsatzmillion erreicht. Unterdessen war das Sortiment vielfältiger geworden – und der Platz im Laden erneut knapp…
2006Gesucht – gefunden: Ein neuer Laden-Standort von Dauer
Im ehemaligen Pferdestall der Leipziger Straßenbahn in der Simildenstraße in Leipzig-Connewitz soll der neue Bioladen bald mit deutlich größerer Fläche seinen Platz einnehmen

Gedanken aus der Zeit:
Malte Reupert hatte sich über die Zeit intensiv mit der Entwicklungsdynamik der Biobranche beschäftigt, sich bei KollegInnen andernorts umgeschaut und die Bedürfnisse der BiokundInnen in den Blick genommen – mit der Erkenntnis: Sein Bioladen hat langfristig nur eine Chance zu bestehen, wenn er sich zu Bio-Supermarkt-Größe entwickelt.

Das weitere Gedeihen…

2006Das erste Biomare in Leipzig – und damit der erste Bio-Supermarkt in den neuen Bundesländern!
Mit erstaunlich geringem Kapitaleinsatz von etwa € 120.000,00 entsteht am neuen Ladenstandort in der Simildenstraße 20 binnen zwei Monaten das erste Biomare (intern Biomare 1 genannt) – mit Hilfe von Kundenkrediten und einem Warenkredit des damaligen Hauptlieferanten sowie mit handfester Unterstützung der MitarbeiterInnen, vieler KundInnen, Freunde und Bekannter. (Zum Vergleich: Heute würden der Bau und die Ingangsetzung eines Biomare-Marktes ca. 1 Million Euro kosten!).

Gedanken aus der Zeit:
In nur vier Tagen zog der komplette Laden von der Bornaischen Straße an den neuen Standort. Auch hier waren nicht wenige Elemente der Ladenausstattung in beherzter Handarbeit entstanden und hatten auf diese Weise eine persönliche Note erhalten, so zum Beispiel Holzregale aus dem Eigenbau und zwei alte, neu angestrichene Rewe-Kassen, die sonntags mit dem Anhänger aus Nordbrandenburg geholt wurden. Auch die Kühltechnik war gebraucht gekauft und wurde mit neuer Farbe und Technik ausgestattet Zur Eröffnung war das erste Biomare also – bis auf die damals noch fehlende Drogerieabteilung – gut aufgestellt. Doch dann: In den ersten beiden Wochen nach der Eröffnung funktionierte das Kassensystem nicht wie es sollte und die Kassen waren beschämend langsam, so dass viele erwartungsvolle Kunden enttäuscht und verärgert waren. Doch diese anfänglichen Widrigkeiten und über die Zeit manch weitere Herausforderung wurden bewältigt – und Biomare kam an.
2009Die zweite Umsatzmillion ist erreicht…
…und erstmals ein akzeptabler Gewinn.
Mittlerweile gehören 25 Mitarbeitende zum Team – ein Großteil von ihnen Vollzeit-tätig – und die erste Auszubildende besteht ihre Prüfung. Die gewachsene Mannschaft will gut organisiert sein: Es werden Funktionen und jeweils zugehörige Aufgabenbereiche definiert und die Kommunikation wird strukturiert – ein fortwährender Lern- und Optimierungsprozess.
2010Das zweite Biomare…
Viele Biomare-KundInnen kamen damals aus der Südvorstadt nach Connewitz einkaufen. Mit der zweiten Filiale, die in der Karl-Liebknecht-Straße 27 eröffnet, kommt Biomare ihnen näher. Hier in der Südvorstadt teilt sich Biomare die Ladenfläche mit einem von Beauty & Nature betriebenen Bio-Drogeriemarkt – eine stimmige Kooperation und ein attraktives Gesamtangebot für die KundInnen!

Gedanken aus der Zeit:
Schon 2007 war die Frage aufgekommen, in Leipzig ein zweites Biomare zu eröffnen: Die Bio-Welt hatte sich weiterentwickelt und die Bio-Filialisten waren stärker und besser geworden, so dass der Wettbewerb, vor allem in Berlin, zunehmend mit Verdrängung einher ging. Nun schien das Biomare I in seiner Nebenstraßenlage in Connewitz Gefahr zu laufen, Kunden-Aufmerksamkeit zu verlieren, wenn denn tatsächlich ein größerer Bio-Filialist in Leipzig eröffnen würde. Denn nicht wenige Menschen entscheiden ja pragmatisch, wenn es um den Einkaufsmarkt geht, also vorrangig nach Wegstrecke, Erreichbarkeit sowie Marktgröße und -auswahl – und eher weniger danach, ob ein Bioladen vor Ort gewachsen ist. Und Malte Reupert war klar: Auch Biomare muss mit den Begehrlichkeiten der Bio-Filialisten rechnen, die nach Verkaufsflächen suchten. Während der Verhandlungen zum Mietvertrag für den zweiten Biomare-Laden offenbarte sich denn schließlich auch, dass seine Entscheidung für diesen Laden gerade noch rechtzeitig gefallen war. Denn aus den Reihen der Bio-Filialisten hatte es tatsächlich einen Mitbewerber um die Fläche gegeben… Der Weg hin zur Laden-Eröffnung verlief dann – von der Planung über die Finanzierung hin zur Einarbeitung von Personal etc. – überwiegend reibungslos und zügig. Von seinem Großhandelspartner, der Weiling GmbH, wurde Biomare auch in diesem Vorhaben hervorragend unterstützt. Und von der ökologisch ausgerichteten GLS Gemeinschaftsbank Bochum erhielt Biomare nach 13 Jahren seinen ersten Bank-Kredit zu außerordentlich fairen Konditionen.
2015Das dritte Biomare…
…eröffnet am Standort Karl-Heine-Str. 43/45 in Leipzig-Plagwitz, mit 750 Quadratmetern Ladenfläche der bislang größte Biomare-Laden!

Gedanken aus der Zeit:
Die Eröffnung des Biomare III gab erneut Anlass zur Diskussion und Anfeindungen um die Verdrängung kleinerer Bioläden in Leipzig.

„Ich habe bis heute nicht begriffen, warum wir dafür verantwortlich sein sollen, wenn ein kleiner Bioladen von einigen seiner Kunden verlassen wird, zumal wir dasselbe Preisniveau haben.“ sagt Malte Reupert, „wenn ich mir über einen potentiellen Standort Gedanken mache, spielt es keine Rolle, ob und welches Bioangebot es im Viertel schon gibt. Selbst wenn alle KundInnen eines kleinen Bioladens zu uns wechseln würden, wäre das nur ein Bruchteil des Umsatzes, den wir brauchen, um keinen Verlust zu schreiben. Wenn Biomare wächst, dann wächst Bio. Wir werden effizienter und können bessere Arbeitsbedingungen und Löhne anbieten. Wir erreichen das nötige Absatzvolumen, die Bio-Produktion in der Region weiter zu entwickeln. Ich kann in all dem nur Gutes sehen.“

Um die heutige Plagwitzer Verkaufsfläche von Biomare hatte sich im Übrigen auch die Bio-Supermarktkette desjenigen Großhändlers beworben, der den kleinen Bioladen im Viertel belieferte... Der Eigentümer des Gebäudes entschied sich allerdings dafür, an Biomare als Leipziger Unternehmen zu vermieten – und damit auch für das ureigene Anliegen von Biomare, ökologisch begründete, lokale und regionale Wirtschaftskreisläufe zu etablieren.
2015Biomare – „Update erfolgreich installiert!“
In Kooperation mit Computer Leipzig bringt Biomare eine sogenannte ERP (Enterprise Resource Planning)-Software an den Start, die der effizienten Planung des Ressourceneinsatzes bzw. der Warenwirtschaft im Unternehmen dient. IT auf dem neuesten Stand und eine Innovation in der Branche!
2018Aus den zwei bestehenden Biomare - Unternehmen wird die Biomare GmbH…
…Wie gehabt: 100% Bio, in und für Leipzig und die Region gewachsen und Inhaber-geführt von Gründer Malte Reupert – sowie mit dem Ziel, „alles in einem“ mehr Klarheit und Transparenz zu erreichen.
2018Erfrischungskur für Biomare I
Im Rahmen einer Umbau-Maßnahme werden Möbel ausgetauscht. Zudem werden Arbeitsabläufe verbessert, mit dem Ziel eine höhere Produktivität zum Ausgleich von Lohnsteigerungen zu erreichen.
2018 - 2020Ausbau von Biomare II
Ein Nachbarladen wird zusätzlich angemietet, so dass es mehr Platz gibt für ein vergrößertes Warenangebot – und für das Laden-Team. Umbau- und Gestaltungsmaßnahmen in den Läden erfolgen nun systematisch nach dem Maßstab der Nachhaltigkeit. Die neue Kälteanlage hat die doppelte Leistung, gleichzeitig wird die Klima-Belastung der Kältemittel von 140 Tonnen CO2-Äquivalent auf 1,5 Kilogramm reduziert.
Ein nahezu kompletter Ladenneubau im laufenden Betrieb – das ist eine echte Herausforderung für Team und KundInnen! „Das hatten wir uns ehrlich gesagt weniger kompliziert vorgestellt“, sagt Malte Reupert.
2019Erstes Nachhaltigkeits-Monitoring mit Klimabilanz
Biomare geht Nachhaltigkeit systematisch an

Gedanken aus der Zeit:
Biomare ist mit dem Anspruch gegründet worden, über nachhaltige Wirtschaft nicht nur zu reden, sondern diese auch zu leben. Doch landauf landab war kein Vorbild zu finden, von dem man hätte lernen können, wie nachhaltiges Wirtschaften tatsächlich konkret geht. „Um diese äußerst komplexe und für Selbst- / Täuschung sehr anfällige Aufgabe so anzugehen, dass wir vorzeigbare Ergebnisse hervorbringen, hat sich die Biomare GmbH zunächst als oberstes Ziel gesetzt, ein „Nachhaltiges Unternehmen“ zu werden. Daraufhin haben wir eine Systematik für ein solides Nachhaltigkeitsmanagement entwickelt. Mit einer Klimabilanzierung und der Veröffentlichung der spezifischen Klimalast von Biomare (107g CO2-Emission je kg verkauftes Lebensmittel in 2018) haben wir uns in der Branche eine viel beachtete Pionierstellung erarbeitet“, sagt Malte Reupert.

Was die Zukunft bringen wird…

…wissen wir natürlich nicht. Doch uns ist klar: Erfolg weckt Interessen. Bio-Filialisten haben sich in Leipzig eingemietet und der größte Teil der Biolebensmittel wird mittlerweile als Massenware durch konventionelle Großkonzerne verkauft.

Andererseits und erfreulicherweise haben kleine bis mittelständige Biomarkt-KollegInnen mit ihren Läden deutschlandweit eine ähnliche Entwicklung wie Biomare vollzogen. Und wir meinen, dass solche regional verwurzelten, eigenständigen und Inhaber-geführten Bio-Supermärkte die stärksten und glaubwürdigsten Ansprechpartner für Bio vor Ort sind.

Biomare wird sich auch fortan weiter entwickeln, mit motivierten und kompetenten MitarbeiterInnen an Bord, mit zuverlässigen Partnern sowie mit offenen und konstruktiven KundInnen. Solange wir diese Kraft haben, werden wir mitmischen und für Sie da sein.

agen bola euro 2021 bandar bola www.illion.com games slot online judi online slot online live score